AUSWANDERN

Paraguay
 

Letztes Feedback

Meta

Webnews



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI - SO WIE ES WIRKLICH IST - PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI

BRITTAS LESERBRIEF

Für Alle die mit dem Eintrag ins Gästebuch (Leserbrief) von Britta Koen nicht einverstanden sind möchte ich folgendes sagen. Es ist die Meinung von Britta und jeder der sich angegriffen oder gestört fühlt kann sich bei ihr melden, da sie eine mail Adresse veröffentlicht hat. Die Personen die von Britta geannt wurden kenne ich alle nicht persönlich und habe auch nie etwas mit ihnen zu tun gehabt.

Allerdings möchte ich eines sagen, dass in Paraguay so mancher Landsmann(frau) von seinen eigenen Leuten übervorteilt wurde, ist schon lange kein Geheimniss mehr. Mir persönlich sind viele solcher Fälle bekannt, die aber mit den von Britta genannten Personen nichts zu tun haben. Mir geht es auch nicht darum einzelne Personen zu nennen, sondern die Gesamtsituation aufzuzeigen.

Viele Betrogene trauen sich keine Anzeige zu machen, da sie der Sprache nicht mächtig sind und Angst haben von einem skurpellosen Anwalt ein zweites Mal abgezockt zu werden. Andere wiederum machen eine Anzeige aber die Mühlen der Justiz sind träge und langsam. Wenn dann endlich ein rechtskräftiges Urteil vorliegt ist der Angeklagte mittellos und hat längst sein Hab und Gut ins Ausland gebracht oder einer anderen Person überschrieben. Mit einem Wort es gibt nichts mehr zu holen. Also wieder ausser Spesen nichts gewesen. Was nützen ihnen die “Pagares” wenn auf der anderen Seite kein Geld vorhanden ist!

Also Augen auf und vertrauen sie ersteinmal niemanden bevor sie die Person nicht wirklich gut kennen, ist der einzige Rat den man jemanden geben kann. Geredet, versprochen projektiert wird vieles. Bevor sie sich auf ein unternehmerisches Abenteuer einlassen checken sie erstmals den Markt ab und schauen sie sich gut um. Viele Projekte sind für diejenigen, die sie vorschlagen und bei der Durchführung hilfreich zur Seite stehen, das beste Geschäft, da sie überall mitverdienen. Das passiert so, dass sie es mit Sicherheit nicht einmal merken. Ist dieser Abschnitt beendet und es soweit nichts mehr zu holen gibt gehen vielen die Augen auf. Die versprochene Goldgrube erweist sich als Fass ohne Boden und ihr sehnlichster Wunsch wird nur noch daraus bestehen aus dem Ganzen heraus zu kommen.

Wie sagte doch vor kurzem ein Deutscher: Jeden Tag steht ein Dummer auf.


KLATSCH UND TRATSCH

Da es gerade dazupasst noch ein bischen Klatsch und Tratsch. Der Präsident hatte gestern (Montag) einen arbeitsfreien Tag und hat alle Termine kurzfristig abgesagt. Verordnet hat ihn diesen sein Leibarzt. Lugo leidet schon lange unter Krampfadern die ein zunehmendes Problem für ihn bedeuten. Gestern konnte er nicht mehr seinen normalen Arbeitsrhythmus nachgehen, der Arzt hat ihm 24 Stunden Ruhe verordnet. Lugos Leibarzt erfreut sich hingegen bester Gesundheit, bekommt er doch vom Staat für seinen Job monatlich rund US$ 6.000,- (Gs. 30.000.000,-) bezahlt. Auf der einen Seite gibt es oftmals in öffentlichen Spitälern keine Kopfwehtablette für die Bevölkerung und auf der anderen Seite leistet sich der Präsident einen eigenen Leibarzt. Passt zu Paraguay wie die Faust aufs Auge.

28.7.09 19:25

Letzte Einträge: PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI - SO WIE ES WIRKLICH IST - PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI, PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI - SO WIE ES WIRKLICH IST - PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI, PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI - SO WIE ES WIRKLICH IST - PARAGUAYBLOG - OHNE SCHÖNFÄRBEREI

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL